Altes Museum
Staatliche Museen zu Berlin

Das 1823 bis 1830 nach Entwürfen Karl Friedrich Schinkels erbaute Alte Museum zählt zu den bedeutendsten Bauwerken
des Klassizismus und war das erste öffentliche Museum Preußens. Als Teil des Ensembles Museumsinsel gehört es seit 1999 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Die Antikensammlung zeigt im Alten Museum unter dem Titel „Antike Welten“ Kunst und Kultur der antiken Griechen, Römer und Etrusker. Thematisch geordnet werden Götterverehrung, kriegerisches Heldentum, Leben und Tod in der antiken Welt anschaulich präsentiert.

In der wärmeren Jahreszeit bietet die Galerie im Obergeschoss mit ihrem weiten Blick über den Lustgarten die Möglichkeit für Stehempfänge. Bei schönem Wetter kann auch der Säulengang vor dem Eingangsbereich für exklusive Empfänge genutzt werden.

Impressionen
Raumangebot und Veranstaltungsmöglichkeiten
Grundrisse im Pdf-Format:
Galerie, Rotunde, Säulengang, Treppenpodest
zurück zur Übersicht
© alle Abb.: Staatliche Museen zu
Berlin, Fotos: Johannes Laurentius